Web_bilder_054_3.jpg

Stabsstelle Feuerwehr

 

Die Stabsstelle Feuerwehr ist die für das Feuerwehrwesen der Stadt Rodgau zuständige Organisationseinheit innerhalb der Stadtverwaltung. Sie ist unmittelbar dem Bürgermeister unterstellt zugeordnet. Der Leiter der Stabsstelle Feuerwehr ist der feuerwehrtechnischer Verwaltungsangestellter der Stadt Rodgau. 

Die grundsätzlichen Aufgaben der Stabsstelle Feuerwehr ergeben sich für die Bereiche der Feuerwehr der Stadt Rodgau aus dem Hessischen Brand- und Katastrophen-Schutzgesetzes und der Feuerwehrsatzung der Stadt Rodgau, sowie den Organisationsplänen der Stadtverwaltung.

Hieraus leitet sich die Bewirtschaftungsbefugnis und die Haushaltsverantwortung für den Gesamtkomplex der Feuerwehr ab. Die Stabsstelle Feuerwehr ist ein Dienstleister innerhalb der Stadt Rodgau, hierzu zählt sowohl der technische Bereich mit den hauptamtlichen Feuerwehrgerätewarten, als auch die besondere Verwaltung mit dem Sachbearbeiter Feuerwehrwesen.

Auch die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr gehören in den Zuständigkeitsbereich der Stabsstelle Feuerwehr.

Die Stabsstelle Feuerwehr verknüpft somit wirkungsvoll das Ehrenamt, Hauptamt und die allgemeine Verwaltung. Sie ist effizient in die Strukturen der Stadtverwaltung Rodgau integriert. Eine weitere Besonderheit der Stabsstelle Feuerwehr ist es, die Aufgaben des Brandschutzes, des Katastrophenschutzes und des Bevölkerungsschutzes in möglichst wenig Organisationseinheiten zu bündeln, um hinderliche Schnittstellen bei einem Einsatz zu vermeiden, sodass die polizeilichen und nichtpolizeilichen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr möglichst nahtlos umgesetzt werden können.

Die Stabsstelle Feuerwehr besteht aus einem Verwaltungsbereich mit vier und einem technischen Bereich mit sechs Mitarbeitern, deren Aufgabengebiet ausschließlich im Bereich Feuerwehr liegt. Diese Kräfte bilden im Dezenat I die Stabsstelle Feuerwehr. Für (die) Kleineinsätze tagsüber sind die sechs hauptamtlichen Kräfte unerlässlich, um keine ehrenamtlichen Einsatzkräfte von der Arbeitsstelle zu diesen Einsätzen rufen zu müssen.

Die hauptamtlichen Kräfte sind im Tagesdienst zur Wartung von Fahrzeugen, Geräte und Material eingesetzt. Dabei werden folgende Aufgabenbereiche betreut:

 

Sachgebiet - Verwaltung 

Die Verwaltung übernimmt bei der Stabsstelle diverse Aufgaben. So sind die Mitarbeiter für die gesamte Personalverwaltung (z.B. die Lehrgangsverwaltung, Ehrungen-und Beförderungen oder die Koordination von Untersuchungen) zuständig. Auch im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit fungiert die Verwaltung als Schnittstelle, wenn es um die Präsenz der Feuerwehr Rodgau in sozialen Medien geht. Darüber hinaus hat die Verwaltung noch einige Kernaufgaben im Bereich der Administration (die Netzwerktechnik, sowie Telefonie, E-Mail und Fax) und der Betriebswirtschaft. Hierzu zählt die Anfertigung von Kostenersätzen, das Bearbeiten von Widersprüchen, die Haushaltsaufstellung-und Überwachung oder das Ausschreiben von Feuerwehrfahrzeugen.

Die Feuerwehrverwaltung ist in der Weiskircher Straße 142, 63110 Rodgau im Feuerwehrhaus Mitte untergebracht.

 

Sachgebiet - Schlauchwesen

Die Schlauchwerkstatt dient zur Pflege, Wartung und Bereitstellung von Schläuchen. Dabei werden die Schläuche gereinigt und geprüft. Danach werden sie zur Trocknung aufgehängt. Sollten bei einer Prüfung der Schläuche Mängel auftreten, so werden diese durch Reparaturen beseitigt. Dabei wird alles dokumentiert.

 

Sachgebiet - Atemschutz

Die Atemschutzwerkstatt dient der Durchführung aller Maßnahmen zur Prüfung und Instandhaltung von Atemschutzgeräten. Der Ablauf startet mit den Atemschutzgeräten. Diese werden gereinigt, desinfiziert und anschließend getrocknet. Als nächsten Schritt geschieht derselbe Ablauf mit den Lungenautomaten und den Vollmasken. Nach Abschluss der Reinigungs- und Trockenphase wird die Ausrüstung durch ein Verfahren, dass mit einer Dokumentationssoftware unterstützt wird, an einem automatisierten Teststand geprüft. Eine weitere wichtige Aufgabe ist das Befüllen von Atemluftflaschen.

 

Sachgebiet - KFZ-Pflegestelle / Gerätewartung und –Prüfstelle

In der Zentralwerkstatt werden die Fahrzeuge und Gerätschaften gewartet und repariert. Aktuell setzt sich der Fuhrpark aus 28 Fahrzeugen und 5 Ängern zusammen. Davon ist eins dem Stadtbrandinspektor zugeordnet und die restlichen 27 der Freiwilligen Feuerwehr Rodgau, sowie der Stabsstelle Feuerwehr.

 

Sachgebiet - Elektrowerkstatt / Funkwesen

Das Sachgebiet ist auch zuständig für die Kommunikation innerhalb der Feuerwehr und im Einsatz. Für die Stabsstelle umfasst das Aufgabengebiet den Sprech- und Datenfunk (Analog und Digital BOS).

Weitere Aufgaben von ihm sind das Ausstatten, Betreiben und Unterhalten von mobilen und ortsfesten Führungsstellen (z.B. Einsatzleitfahrzeuge und Lagezentren). Die Vernetzung von Behörden und Dienststellen im Einsatzfall und der Unterhalt zum sofortigen Bertieb im Einsatzfall. Das Einrichten, der Betriebseinrichtungen und der Unterhalt von Alarmierungseinrichtungen (z.B. digitale Meldeempfänger) und Alarmierungsergänzungen (z.B. ALAMOS-Zugänge).

 

Sachgebiet - Schutzausrüstung 

Das Sachgebiet ist für die Beschaffung von Dienst- und Schutzkleidung, Regelung der Ausgabe bzw. Einkleidung, Koordinierung der Reparatur und Reinigung der persönlichen Schutzausrüstung und Zubehör.

 

Zurück

 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.